Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!

Es ist uns wichtig Ihre Meinung und Ansichten zu hören, um unser Dorf gemeinsam zu verbessern.

docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSfmGCbCoF5ShkxTUiGvkm74z7psLI-7kyvRxEJyoca4RYOB3w/viewform

Kinder und Jugendliche sind die Zukunft und das Potential unserer Gemeinde, daher liegt es uns als RUW besonders am Herzen deren Interessen und Bedürfnisse in die Kommunalpolitik zu integrieren.

Gerade im Zuge des sozialen Wandels und den damit einhergehenden Veränderungen in den Lebenslagen der Kinder und Jugendlichen in Form von pluralisierten Lebensformen, demographischen Entwicklungen und höchst unterschiedlichen Voraussetzungen im Heranwachsen, zählt  eine aktive Gestaltung der Kinder- und Jugendpolitik zu den wichtigsten Aufgaben der Gemeinde.

Aktuell sind in Rückersdorf 18,7% aller Einwohnerinnen und Einwohner unter 18 Jahren, wodurch die RUW ihr Augenmerk besonders auf diese jungen Menschen in der Gemeinde legt. Die RUW vertritt eine kommunale Jugendpolitik, die sich erfolgreich planend und gestaltend für junge Menschen einsetzt.

Die Ziele der RUW sind daher:

  • Kinder und Jugendliche unterstützen: gemeindlicher Jugendleiter, Jugendtreffs/Jugendzentrum
  • Teilhabe und Mitwirkungschancen für Kinder und Jugendliche eröffnen:  Kinder-und Jugendsprechstunden, Zukunftswerkstatt, Jugendbefragungen
  • Kinder und Jugendliche befähigen: Bildung und Arbeit für Alle ermöglichen  z.B. ausreichend Kinderbetreuungseinrichtungen, gute Schulstrukturen, Jugendarbeit in den Vereinen, außerschulische Bildungsmöglichkeiten
  • Für Kinder und Jugendliche planen: Realisierung des Bikeparks  unter Einbezug der Ideen der Jugendlichen, offenes Bücherregal, sichere Busbeförderung für unsere Schülerinnen und Schüler, Spielplätze/Bolzplätze/…, Öffentlicher Nahverkehr, Freizeit- und Ferienangebote

Eine gelingende Kinder- und Jugendpolitik in Rückersdorf in Form von Unterstützungsmöglichkeiten, Partizipationschancen, Angeboten für Kinder und Jugendliche und Berücksichtigung deren Interessen ist einer der kommunalen Standortfaktoren unserer Gemeinde. Denn Gemeinde braucht Jugend und Jugend braucht Gemeinde!